Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Fa. E.L.F Hallen- und Maschinenbau GmbH
Stand 02/2016

 

§ 1 Geltungsbereich

(1) Sämtliche Lieferungen und Leistungen der Fa. E.L.F erfolgen auf der Grundlage des jeweiligen Vertrages in Verbindung mit diesen AGB.

(2) Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur dann, wenn E.L.F diesen ausdrücklich zugestimmt hat.

(3) Die Geschäftsbedingungen stehen unter www.elf-hallen.de im Internet und hängen in den Geschäftsräumen aus.

 

§ 2 Vertragsschluss / Angebotsunterlagen

(1) Bei einem Vertragsschluss gelten die nachstehenden Angebotsgrundlagen in folgender Reihenfolge:

Das Angebot der Fa. E.L.F vom …,

Stahlpreisindex gem. § 3 Abs. 3 bei Lieferungen, bei denen aus vom Bauherrn zu vertretenden Gründen die Lieferung später als 4 Monate nach Vertragsschluss erfolgt,

die VOB/B, Stand 2012,

Pläne vom … / Index …,

Besprechungsvermerk vom …

(2) Außendienstmitarbeiter und / oder Handelsvertreter der Fa. E.L.F sind zum Vertragsschluss mit dem Kunden nicht berechtigt. Der Vertrag kommt ausschließlich durch eine schriftliche Bestätigung des Unternehmens zustande.

Gleiches gilt für die Vereinbarung von Nachträgen / Zusatzleistungen nach Vertragsschluss.

(3) Sämtliche Urheberrechte an Design, Konstruktion, Zeichnungen und Plänen stehen E.L.F zu und dürfen nicht ohne Zustimmung der Fa. E.L.F benutzt, vervielfältigt oder dritten Personen überlassen werden.

 

§ 3 Preise

(1) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gilt der vereinbarte Preis ab Herstellerwerk inklusive Montagekosten zzgl. Frachtkosten und gesetzlicher Umsatzsteuer.

(2) Etwaige Auflagen aus der Baugenehmigung sind im Preis nicht enthalten. Gleiches gilt für nicht erkennbare Erschwernisse bei der Gründung. Fa. E.L.F legt der Kalkulation für Erdarbeiten und Gründung die Bodenklasse 3 und eine Bodenpressung von 200 kN zugrunde. 

(3) Fa. E.L.F geht bei der Kalkulation des Angebotspreises davon aus, dass die Produktion und Lieferung der Halle binnen vier Monaten nach Vertragsschluss erfolgen kann. Verzögert sich die Lieferung aus vom Bauherrn zu vertretenden Gründen um mehr als vier Monate, ist Fa. E.L.F berechtigt, im Hinblick auf den Grundwerkstoff Stahl (Stahlpfetten, Trapezblech etc.) den Preis gem. der Änderung des Stahlpreisindex zwischen dem Zeitpunkt der Auftragserteilung und der Auslieferung anzupassen.

(4) Ein etwaiger Preisnachlass auf die Hauptauftragssumme gilt nur für diese und nicht für etwaige Nachträge und Zusatzleistungen.

 

§ 4 Zahlungsbedingungen

(1) Abschlagsrechnungen sind gem. vereinbartem Zahlungsplan innerhalb von acht Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzüge zur Zahlung fällig.

(2) Ein Skontoabzug muss schriftlich vereinbart werden.

(3) Außendienstmitarbeiter und / oder Handelsvertreter der Fa. E.L.F sind nicht zur Entgegenahme von Zahlungen berechtigt.

 

§ 5 Lieferzeit

(1) Der Beginn der von E.L.F angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen Fragen sowie die Erteilung einer bestandskräftigen Baugenehmigung voraus.

 

§ 6 Einsatz von Subunternehmern

(1) Fa. E.L.F ist berechtigt, für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen und die Durchführung von Montagen nach eigener Wahl qualifizierte Subunternehmer einzusetzen.

 

§ 7 Baustelle

(1) Die Baustelle ist vom Bauherrn zur Befahrung mit einem 40-Tonnen-Lkw herzurichten. Um den Hallenbau hat der Bauherr eine Fläche von 4 Metern aufzuschottern, um ein Arbeiten mittels Hubbühne und Kran zu ermöglichen.

(2) Der Bauherr stellt kostenfrei Baustrom, Bauwasser und abschließbare Lagerflächen zur Verfügung. Der Bauherr stellt für die Montagezeit einen Sanitärcontainer zur Verfügung.

(3) Ferner stellt der Bauherr eine Entladeperson bei der Anlieferung zur Verfügung.

 

§ 8 Verpackungsmaterial

(1) Die Transport- und sonstigen Verpackungen werden von E.L.F nicht zurückgenommen. Der Kunde ist verpflichtet, für eine ordnungsgemäße Entsorgung der Verpackungen und Materialreste auf eigene Kosten zu sorgen. Ausgenommen hiervon sind die Paletten, die Fa. E.L.F von der Baustelle abholt.

 

§ 9 Gerichtsstand

(1) Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von E.L.F, die auch berechtigt ist, den Kunden nach Wahl an seinem Sitz zu verklagen.

 

 

E.L.F Hallen- und Maschinenbau GmbH

Holzminden, Februar 2016

E.L.F Hallen baut Ihre Zukunft Hallenbau in Höchter Perfektion

E.L.F Hallen- und Maschinenbau GmbH

Lüchtringer Weg 52
37603 Holzminden

Telefon: 05531 990 56 0
Telefax: 05531 990 56 11

E-Mail: info@elf-hallen.de